Meins! Aktuelle Kinofilme und mehr...

Predigt


Meine lieben Schafe!
Keine Bange, wenn ich die Sache heute morgen mal ein bisschen anders aufziehe, als ihr das gewohnt seid. Ich denke nämlich, dass sich die Kirche von allen möglichen liebgewordenen Gewohnheiten verabschieden muss, wenn sie hier und heute noch was vom Teller ziehen will.
Warum geht keiner mehr in die Kirche, warum treten die Leute scharenweise aus? Weil die Kirche von gestern ist, was sage ich, aus dem vorigen Jahrtausend, wir haben aber heute!
Wir müssen die Bibel einfach als ein spannendes Märchenbuch betrachten, wo die Autoren auch schon mal den Überblick verloren haben. Nehmen wir die Sache mit der Sintflut und der Arche Noah. Gott hat die Faxen dick, er will die Welt vernichten, das kann man verstehen. Aber er sagt, wir fangen neu an, nehmen von jedem Tier ein Paar und einen gewissen Noah und seine Frau, und alles andere ersäuft.
Und hier ist doch der erste Denkfehler. Was ist mit den Fischen?
Ich sehe den unbekannten Dichter richtig vor mir, wie er eines Nachts wach wird, sich vor die Birne haut und ruft: „Scheiße, die Fische!“ Aber da war es natürlich schon zu spät. Damals konnte man ja nicht noch mal schnell mit dem Cursor an die Stelle und einfach einfügen: Und Noah sprach: „Das hab ich alles soweit gerafft, Herr, aber was ist mit den Fischen?“ „Da schmeiß ich mal gerade zehn Millionen Alka Seltzer in die Weltmeere, und die Jungs treiben ganz schnell bauchoben, bis auf die zwei Pottwale natürlich, die du im Aquarium hast, Keule!“
Ansonsten ist das alte Testament von der Action her schon ein geiler Schinken. Gott führt sich stellenweise auf wie ein Hooligan. Nehmen wir die Sache mit Abraham, das muss man sich nur mal vorstellen, man wird als Familienvater wach und eine tiefe Stimme sagt: „Hier spricht der Herr, Abraham, liebst du mich?“ „Ja sicher, Herr, irgendwo, klar doch.“ „Abraham, zeig es mir!“ „Wie, Herr, du meinst...?“ „Nein, Abraham, doch nicht so, bring deinen Sohn um!“ „O.K., Herr, ich seh den Witz nicht so ganz, aber wenn’s dir Spaß macht, bitte.“
Und Abraham schleift seinen Filius, der natürlich gar nichts rafft, auf den Watzmann und will gerade mit dem Brotmesser auf ihn los... „Abraham, lass das, ich wollte doch nur deinen guten Willen sehen, mein Gott, ich glaube, du hättest ihn wahrhaftig abgemurkst, du Armleuchter.“
Sehr witzig. Und ab jetzt kein Wort mehr über die Vater-Sohn-Beziehung. Man möchte doch wissen, wie verarbeitet er das, gerät er an Drogen, geht er in ein Internat, wo er schwul wird, oder läuft er einer Sekte in die Arme, oder was?
Das neue Testament stammt erkennbar von einer anderen Autorengeneration, mehr die Zynikerfraktion. Gott will die Menschen erlösen, heißt es da, durch ein Opfer. Aber er kommt nicht selbst, er schickt den Kleinen. Überhaupt die ganze Weihnachtsgeschichte mit diesen drei sogenannten Weisen! „Ihr folgt jetzt diesem Stern, ist das klar?“ „Logo, und wie lange?“ „Bis er stehen bleibt, ist das klar?“ „Logo.“ „Und ihr nehmt Gold, Weihrauch und Myrrhe, klar?“ “Logo.”
Und diese herrlichen Dinge, die wir alle gern hätten, vor allem Myrrhe, das Harz eines ostafrikanischen Baumes, schenkten sie dem erstbesten Ehepaar, das sie trafen und das so arm war, dass es sich nicht mal ein Hotelzimmer leisten konnte. Und hier haben die Autoren doch wieder geschludert, denn was ist mit dem Gold? Ich als Josef wäre doch sofort ins erste Haus am Platze gegangen, Bethlehem Interconti, hätte mir den Geschäftsführer kommen lassen und gesagt: „Wie, Sie haben kein Zimmer für mich? Sehen Sie das hier? Damit kaufe ich diese ganze verschissene Hütte, und Sie fliegen als erste Amtshandlung raus!“ So sieht’s doch aus!
Ihr seht, meine Schafe, wenn man die Bibel so liest, dann macht sie auch Spaß. Apropos Spaß, beim nächsten Mal erzähle ich dann von Jesus und Maria Magdalena, Schalömchen allerseits!


zurück


Notice: Undefined variable: HTTP_SERVER_VARS in /homepages/30/d72633454/htdocs/www.d8ing.de/sugar/chcounter/counter.php on line 37

Notice: Undefined variable: HTTP_SERVER_VARS in /homepages/30/d72633454/htdocs/www.d8ing.de/sugar/chcounter/include/config.inc.php on line 64

Notice: Undefined variable: HTTP_SERVER_VARS in /homepages/30/d72633454/htdocs/www.d8ing.de/sugar/chcounter/include/config.inc.php on line 69

Notice: Undefined variable: HTTP_SERVER_VARS in /homepages/30/d72633454/htdocs/www.d8ing.de/sugar/chcounter/include/config.inc.php on line 72

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /homepages/30/d72633454/htdocs/www.d8ing.de/sugar/chcounter/include/functions_counter.inc.php on line 708
SQL-Fehler!
MySQL error: 2002
php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known

-> Script beendet.